Finnland – Wildnis im Land der tausend Seen

Der hohe Norden mit seiner archaischen Landschaft, seinen geheimnisvollen Geschöpfen, den lichtdurchfluteten Sommernächten und der eisigen Winterfinsternis ist Schauplatz der naturfotografischen Reportage von Dr. Christoph F. Robiller.

Der bekannte Naturfotograf und Buchautor verbrachte unzählige Wochen in Finnland - dem Land endloser Wälder, kilometerweiter Moore und zahlloser Seen. Mit viel Geduld und Feingefühl entstanden außergewöhnliche Fotos, die dem Betrachter eine unbekannte Einzigartigkeit und Schönheit einer scheinbar unberührten Natur vermitteln. Im Mittelpunkt seines Vortrages stehen u.a. nordische Eulen, die Balz der Birkhähne und Auerhähne sowie Erlebnisse mit Braunbären und Fischadler, die in Bild und Ton sowie einzelnen Filmsequenzen eindrucksvoll präsentiert werden. Der Naturfotograf erzählt von Menschen und ihrer tiefen Verwurzelung in Landschaft und Lebenskreisläufe. Lebendige Aufnahmen geben Einblick in die Arbeit von Naturfotografen und zeigen das Leben der Samen und ihrer kulturprägenden Rentierzucht.

Technik